StartProdukte > Fördertechnik > Laschengurtförderer

 
Laschengurtförderer
 
Ein exklusives Produkt der Fördertechnik
Stahl-Laschengurtförderer sind die perfekte Lösung, wenn schwere Teile transportiert und gleichzeitig  abgekühlt werden sollen. Denn aufgrund der offenen Struktur des Drahtgurtes kombinieren sie hohe Durchlässigkeit in einzigartiger Weise mit hoher Tragfähigkeit.

Während Gössling zu dem überschaubaren Firmenkreis zählt, der diese exklusiven Förderer anbietet, erfolgte deren Entwicklung zielgerichtet auf den Transport von schwerem, auch heißem Fördergut. Somit ergänzen unsere Stahl-Laschengurtförderer das Produktspektrum im Bereich Glüh- und Abkühlaufgaben um eine ideale Alternative zu den Stahl-Plattenbändern und Stahl-Scharniergurtförderern.
 
Individueller Aufbau des Gurtes
  Der Gurt besteht aus einzelnen Stahl-Laschen, die auf den Querstab aufgeschoben werden. Durch die wechselseitige Ausrichtung der einzelnen Laschen ergibt sich die Spaltweite entsprechend der Dicke einer Lasche. Erfordert zum Beispiel die gewünschte Durchlässigkeit größere Spaltweiten, werden zwischen den Laschen zusätzlich Distanzhülsen aufgeschoben. Auf diese Weise ist eine individuelle Anpassung an den Einsatzfall möglich. Abgetragen wird der Gurt mit Hohlbolzenketten, bei großen Nutzbreiten oder hoher punktueller Belastung wird der Gurt zusätzlich durch Gleitleisten unterstützt.

 
In Abhängigkeit des Fördergutes ist mit einem Laschengurtförderer auch eine geradlinig ansteigende bzw. geneigte Linienform realisierbar. Die Befestigung von Mitnehmern auf dem Gurt ist problemlos möglich.

Bei großen Abmessungen des Fördergutes ist die Materialführung an den Seiten des Gurtes zur Abdichtung des Förderquerschnittes und somit zur Vermeidung von Verklemmungen meist ausreichend. Falls erforderlich, können jedoch auch Rinnenkanten zur seitlichen Abdichtung des Förderquerschnittes verbaut werden.
 

Anwendungsfall BY-Abkühlung
Aufgrund der Stabilität unserer Laschengurte, der offenen Gurtstruktur und somit Durchlässigkeit für Abkühlluft werden diese Förderer häufig in der Schmiedeindustrie zur gesteuerten Abkühlung von Schmiedestücken aus der Umformhitze eingesetzt. Die Abkühlung der Schmiedestücke erfolgt dabei mit einem Axial- oder Radiallüfter, meist in einer Haube über dem Förderband integriert oder als Sonderlösung auch zwischen Ober- und Untertrum des Gurtes. Für einfachere Abkühlaufgaben ist auch der Verzicht auf die Haube möglich.

 

Anwendungsbereiche
Laschengurtförderer finden Anwendung in folgenden Bereichen: