StartProdukte > Fördertechnik > Magnetförderer

 
Magnetförderer
 
Die wartungsarme Lösung für magnetisches Fördergut
  Magnetrutschförderer enthalten im Gerüst zwei parallel laufende Kettenstränge, zwischen denen im regelmäßigen Abstand die permanentmagnetischen Systeme fixiert sind. Auf dem darüber angeordneten Rutschblech wird das Fördergut vom Magnetfeld erfasst und bis zum Abwurf über das Rutschblech gezogen.

Bei diesem Förderertyp sind alle bewegten Teile des Transportsystems innerhalb des Maschinenkörpers angeordnet und von äußeren Einflüssen abgeschottet. Die konsequente Trennung von Antriebskomponenten und Fördergut garantiert ein außerordentlich zuverlässiges und sicheres Transportsystem. Die Magnetsysteme werden individuell an Ihr Fördergut und die erforderliche Förderleistung angepasst. Weiterhin liefern wir die unterschiedlichsten Anbaukomponenten wie Kontrollboxen, Mehrwegeweichen oder Entmagnetisierungsspulen.
 

Unsere Besonderheit: Kettenführungen in PE-Gleitleisten
Im Inneren des Magnetrutschförderers werden die Ketten über PE-Profilleisten abgetragen. Der generelle Verzicht auf eine Öltauchschmierung ist ein charakteristischer Vorteil dieser Bauart und macht sie gängigen Ausführungen insbesondere hinsichtlich der Wartung überlegen. Denn in Verbindung mit einer Erstbefüllung mit Fett ist auch während des Dauerbetriebs keine regelmäßige Nachschmierung erforderlich. Ergänzt durch die automatische Kettenspanneinheit ergibt sich für Sie ein minimaler Wartungsaufwand.
 

Kettenräder für hohe Verfügbarkeit
Ein weiterer Unterschied: Der Einsatz von Kettenrädern an den Umlenkungen sichert die hohe Verfügbarkeit des Transportsystems, während andere Konzepte hier lediglich eine Gleitkufe vorsehen. Auch dieses Detail trägt dazu bei, dass wir bei unseren Förderern auf die Nachschmierung bzw. Öltauchschmierung verzichten können.
 

Magnetrutschförderer für jeden Einsatzzweck
Für den Transport von z.B. Stanzabfällen direkt aus dem Werkzeug bieten wir Ihnen unsere kleinste Ausführungsvariante mit eine Bauhöhe von lediglich 35 mm an. Verschleißanfällige Gewebegurte können somit in vielen Fällen ersetzt werden.
 

Große Stanzschrottentsorgungsanlagen planen wir mit einer Ausführungsvariante, die sich ebenfalls in unseren Stahlscharniergurtförderern bewährt hat. Wir setzen hierbei u.a. Hohlbolzenketten als Zugmittel ein, die auf Stahllaufleisten abgetragen werden. Zudem haben wir große Erfahrung im Bereich vollautomatischer Beschickung von Schrottcontainern einschl. Containerwechselsysteme.
 

Aufgrund der allseitigen Kapselung der Antriebselemente eignen sich Magnetrutschförderer auch  zum Einsatz als Tauchbadförderer.
 

Anwendungsbereiche
Magnetrutschförderer finden Anwendung in folgenden Bereichen: